Entstehungsgeschichte der XamAM-Schule
Emotionale und Spirituelle Ausbildung

Traum und Konzeption

Ich habe mehr als 30 Jahre meines Lebens mit Menschen und Gruppen gearbeitet und dabei wahrgenommen, dass etwas das uns sehr fehlt, Erziehung ist. Aber ich spreche hier nicht von formaler, kultureller oder sozialer Erziehung. Ich spreche von einer emotionalen, spirituellen und vor allem existenziellen Erziehung.

Was tun, wenn eine Entscheidung getroffen werden muss? Was tun angesichts einer Liebe, die vergangen ist? Was tun mit einer Botschaft, die ich in der Stille der Nacht oder sogar in meinem Alltag höre? Wie sage ich Ja zu meinem Herzen oder zu meiner Intuition? Und meine Bestimmung? Wer bin ich?

Diese unzähligen Fragen und ihre vielschichtigen Antworten bleiben zumeist ohne adäquate Werkzeuge, mit denen sie beantwortet werden könnten..

Und in diesem Bereich des Lernens und Suchens tauchte  ich als XamAM  ein, als Suchende und als Psychologin. Es war für mich selbst eine Entschlüsselung, dass ich die Notwendigkeit erkannte, diese Antworten zu meinem Lehrgebiet zu machen. Und so entstand im Jahr 2015 die XamAM-Schule, eine lebendige Schule. Und wie jede lebendige Schule verlangt sie, dass jede/r wirklich leben will.

Und zu leben bedeutet konkret:

• Sei ehrlich zu Dir selbst und zum Leben.

• Entferne versteckte Masken.

• Erkenne und akzeptiere Deine Schatten, indem du sie in Heilungswerkzeuge umwandelst;

• Stärke Dein inneres Licht.

• Entwickele Deine fünf Sinne weiter.

• Stärke deine Intuition.

• Arbeite zusammen im Veränderungsprozess der DNA und anderen Notwendigkeiten.

Der Unterricht findet statt durch das Eintauchen in die oben erwähnten Themen. Um allmählich zu verstehen, dass dies alles etwas Prozessuales  ist und kein Phänomen an sich, und dass jede/r sich die angemessenen Werkzeuge aneignet um sie im alltäglichen Leben anzuwenden  wie auch  an seinen/ihren  Klienten.

Die Methodik der XamAM-Schule entstand und entsteht in rein intuitiven Momenten, aus dem Wissen welches in 30 Jahren Dienst der XamAM an diesem Planet erworben wurden, wie auch die Weisheit und das Vertrauen der großzügigen Energie, die jede/n von Euch bewohnt und die jede/r ausstrahlt.

Die Schule dauert 3 Jahre. Jedes Schuljahr wird geprägt von 49 Tagen intensivstem Eintauchen. Jedes Jahr ein tiefes Eintauchen in den Monaten November bis zur vorletzten Dezemberwoche. Sieben Mondphasen

Wichtig ist hervorzuheben, dass Ihr – falls Ihr aus verschiedensten Gründen nicht in das volle Programm eintauchen könnt – auch einfach nur an einem Modul teilnehmen könnt und die anderen Module dann je nach Euren Bedürfnissen zu einer anderen Gelegenheit machen könnt.

Falls Du nicht am gesamten Programm teilnehmen kannst, ist die kürzest akzeptierte Teilnahmedauer an der XamAM-Schule ein ganzes Modul – XamAM legt nahe, dass Du zumindest an  zwei ganzen Modulen teilnimmst.

Unser Eintauchen findet wie folgt jährlich statt:

  •  Erster Zyklus: Die Vier Elemente der Natur: Erde, Wasser, Feuer und Luft.
  • Zweiter Zyklus: Unsere inneren Tiere: das Heilungstier, das Krafttier, das Weisheitstier und das Meistertier.
  • Dritter Zyklus: Die Heilige Medizinen: Stille, Visionssuche, Reinigungshütte , Aya Königin des Waldes,  Herr der Wüste und Sexualität.

Am Ende eines jeden Zyklus ist eine der wichtigsten Bitten an die  Suchenden, sie mögen die erworbenen Werkzeuge im Alltag anwenden, und sich erinnern ihre Werkzeuge zu stärken und zu schärfen, um sie einsetzen zu können wenn es nötig ist.

Am Ende des Prozesses als Ganzes sollten die Sucher in der Lage sein, ihre eigenen inneren Fragen zu beantworten und auf diese Weise besser vorbereitete Heiler oder Schamanen zu sein. So viel wie möglich wurde ihnen angeboten; und für das, was anfangs unmöglich erschien, sollte jeder seine Pläne skizzieren, um sie verständlich und durchführbar werden zu lassen. Die letzte Verantwortung liegt bei jedem selbst, sie ist nicht übertragbar.